Rasant auf den Punkt

Beim Tentpegging geht es darum, mit Lanze oder Säbel in vollem Galopp kleine Ziele (Pegs) am Boden zu treffen. Top-Spannung für Reiter und  Zuschauer.

Denn:

  • Tentpegging ist rasend schnell: Ein Run dauert unter 10 Sekunden: Reiten mit „Vollgas“.
  • Tentpegging ist faszinierend: Die Reiter galoppieren nicht nur einzeln über die Bahn, sondern auch zu zweit oder zu viert, nebeneinander und hintereinander, schnell, einhändig, mit Waffen.  Koordination und reiterliches Können sind gefragt.
  • Tentpegging ist spannend für jeden : Auch als Laie erkennen Sie sofort Erfolg oder Pech des(r) Reiters(in): Treffer oder nicht.
  • Tentpegging ist einfach zu verstehen: Für Treffer gibt es Punkte. Punkt.

 

Training und Ausbildung

Natürlich achtet der DTPV bei der Ausbildung und dem Training seiner Mitglieder auf Sicherheit und eine Schritt-für-Schritt-Entwicklung. Neben der Förderung der reiterlichen Fähigkeiten, dem Erlernen der Bewegungsabläufe und natürlich den notwendigen Sicherheitsvorschriften versteht sich der DTPV vor allem auch als Anwalt der Pferde, die wir in diesem Sport einsetzen.

Der gesamte derzeitige Vorstand besteht aus Reitern, die sich der Natural horsemanship verschrieben haben und auch in diesem Bereich als Trainer und Ausbilder arbeiten.